Kettmannshausen

Ortsdaten
Einwohner (2013)
89
Gesamtfläche
201,41 ha
Höhenlage
414 m über NN
1. urkundliche Erwähnung
1360-1366
Gemeinde Wipfratal OT Kettmannshausen

Wissenswertes über Kettmannshausen

Kettmannshausen ist eines der kleinsten Dörfchen im Wipfratal. Das früher nur auf Landwirtschaft ausgerichtete Dorf liegt relativ abgeschieden, es kann sowohl aus Richtung Ilmenau als auch aus Richtung Arnstadt nur über einige weitere Ortschaften erreicht werden. Gerade das macht das Dorf aber zu dem, als was es sich heute darstellt: ein noch sehr ursprünglicher Ort, mit dörflichem Charakter im besten Sinne.
Gemeinde Wipfratal OT KettmannshausenDie Kirche des Ortes wird als Vikarie-Kapelle St. Nicolaus urkundlich erwähnt. Als Baujahr wird das Jahr 1180 angegeben. Die untere Mauer der Kirche und der Apsis stammen aus romanischer Zeit. Im Dachreiter, der 1768 gebaut wurde, befindet sich eine kleine Glocke mit der Jahreszahl 1491.
In Kettmannshausen soll das Erste Solar -Dorf in Thüringen entstehen. Der Verein "Solar-Dorf Kettmannshausen e.V." hat sich weiterhin zum Ziel gesetzt::
  • die Förderung eines verstärkten ökologischen und sozialen Engagements
  • die außerschulische Jugendbildung auf naturwissenschaftlich-technischem Gebiet sowie
  • die Forschung zur dezentralen Energieerzeugung

Weitere Fotos über den Ort finden Sie in der Diashow der Gemeinde Wipfratal.